Wildtiere

Wildkatzen gibt es flächendeckend, auch hier in Niedersachsen in den Wäldern des Weserberglandes. 

Da sie sehr scheu sind, bekommt man sie in freier Natur nicht unbedingt vor die Linse. So ist diese Aufnahme zwar von einer Wildkatze aber im Wisentgehege Springe Aufgenommen. Das schöne dort ist, man kann in die Anlage der Wildkatzen hinnein und hat so die Chance die wunderbaren Tiere ganz nah zu erleben. 

 

Ich traute mich allerdings nicht in die Hocke zu gehen, aus Respekt vor ihren Krallen. :)

Wildkatze
Wildkatze

Diese Aufnahme wurde nicht in freier Natur gemacht. Es versteht sich ja von selbst das die Wildschwein Mama ihre Jungen verteidigen würde. Wir würden unsere Kinder auch verteidigen wenn jemand bei uns einbricht. 

 

Die Mama war dennoch nicht begeistert das ich so nah an den Zaun kam, sie drohte mir zunächst, indem sie den Kopf senkte und ein paar Schritte auf mich zu gerannt kam. Ich bin daraufhin langsam ein paar Schritte zurück gegangen. Das hat sie beruhigt, und wanderte mit ihren Jungen in einen gemachten Schlafplatz aus Stroh. Der war so dicht am Zaun, das ich nicht alle Ferkel ganz drauf bekommen habe. Sie hatte auch nichts mehr dagegen das ich so nah dran meine Fotos machte. Sie war müde, denn es strengt an eine Horde wilder und hungriger Jungen zu hüten. :)

Der Nachwuchs bei Familie Wildschwein im April 2016
Der Nachwuchs bei Familie Wildschwein im April 2016

Galerie

Hier habe ich mal eine Auswahl an Fotos zusammengestellt, die bei meinen Spaziergängen und zum Teil auch Tierpark besuchen entstanden sind. So ist z.B. der Braunbär kein Bewohner in den Wäldern Deutschlands, obschon er an der Grenze von Tschechien wieder gesehen wurde. Also könnte es sein das er sich auf den Weg nach Bayern macht. Was schlimm wäre, denn diese haben den einzigen Bären in ihren Wäldern erschossen. 

 

Der Wolf kommt mittlerweile wieder in Deutschland vor, auch in Niedersachsen ist er wieder zu sehen, vor allem in der Lüneburger Heide und nähere Umgebung. Dieses Foto ist aber in einem Tierpark aufgenommen. 

 

Auch der BUBO BUBO (UHU) ist eine Tierpark Aufnahme. 

 

Jedes einzelne Foto stellte dennoch seine eigene Herausforderung da. Es ist auch nicht, wie häufig behauptet einfach im Tierpark zu fotografieren. Die Tiere verhalten sich nicht Artgerecht, das bedeutet aber auch das sie nur schwer natürlich fotografiert werden können. Das ist eine besondere Herausforderung, vor die ein Fotograf steht. Das richtige Licht, der passende Moment, wo das Tier nicht von Menschen abgelenkt wird, die Umgebung, sind einige der Faktoren die berücksichtigt werden müssen. 

 

Canon 700D / f2.8 / 1/2500 / ISO 100 / 105 mm / Freihand

 

Der Silberreiher (Ardea Alba) ist aus der Familie der Schreitvögel. Diesen prächtigen Vogel konnte ich in Hannover an der Leine (ein langsam fließendes Gewässer durch Hannover bis zur Lüneburger Heide) fotografieren. Er stieg unerwartet über meinem Kopf auf, die Kamera habe ich schnell in eine Offenblende gebracht, damit die Verschlusszeit sehr kurz wird, ansonsten wäre er nicht scharf genug abgebildet worden. 

 

Der Silberreiher gilt als nicht gefährdet, er ist in vielen Regionen ein häufig anzutreffender Vertreter.

 

Canon 700D / f 2.8 / 1/200 sec. / ISO 800 / 105 mm / Freihand

 

Ein "alter Harzer" ist zurück. Der Luchs wurde vor 200 Jahren durch die intensive Jagd in Niedersachsen ausgerottet. Ein Luchsprojekt, welches 1970 startete bemühte sich den eurasischen Luchs in Europa wieder anzusiedeln. Das führte zu einer kleinen Luchspopulation im Alpenraum und dem deutsch/tschechischen Grenzbogen. Im Jahr 2000 startete ein Projekt im Harz, welches zu einer kleinen Ansiedlung von Luchsen führte, deren Population bis heute nicht gestiegen ist. 

Canon 600D / f 2.8 / 1/500 sec. / 105 mm / ISO 400 / Freihand