· 

Herbstbeginn

Kleiber
Sitta europaea
Hoch und runter klettert der blau-orange Kleiber den Baum, kein Wunder, dass er auch Spechtmeise genannt wurde. Abwärts schafft er es sogar kopfüber, was ihm kein anderer Vogel nachmachen kann.
(Textquelle: NABU)

Ich liebe die Farben im Herbst, sie sind bunt aber gemäßigt, sanft. Die Sonne steht nun nicht mehr so hoch am Himmel und das fotografieren ist nun auch schon am Nachmittag möglich. In den frühen Morgenstunden kann man zu jeder Jahreszeit fotografieren. 

 

Die ausgedehnten Waldspaziergänge bringen immer schöne Motive hervor. Mit Begeisterung fotografiere ich Vögel, schließlich bin ich mit ihnen aufgewachsen, menschliche Vögel so wie auch tierische. 😉

 

In meiner Kindheit gab es noch keine Computer für zu Hause, wir spielten im Wald oder in der Wiese. Wir waren Entdecker, Pfadfinder das bin ich bis heute geblieben, auch wenn ich schon lange meine Arbeit am PC verrichte, es geht immer wieder raus in die Natur, denn nur dort fühle ich mich rundum wohl. 

 

Die Fotografien sind Mitbringsel, die ich mit euch teilen möchte. Ich habe mich sehr lange mit Kameratechniken und fotografischen Möglichkeiten beschäftigt, eine lange Lehrzeit liegt hinter mir, doch nie Mals wird man auslernen, jedes Jahr bemerke ich wie mich neue Themen interessieren und meine Kenntnisse wachsen. Das weiter entwickeln war mir immer wichtig, nie habe ich aufgegeben, nur weil etwas schwierig wurde, es war immer Ansporn für mich zu können was mich interessiert. Schon vor Eintritt in die Grundschule wollte ich unbedingt schreiben lernen, so ging es mir nach und nach mit allem was es zu erlernen gab, was mich interessierte eben. 


Wespenspinne fotografiert mit 59 Einzelaufnahmen, zusammengerechnet mit Canon PP 4
Wespenspinne fotografiert mit 59 Einzelaufnahmen, zusammengerechnet mit Canon PP 4

Kommentar schreiben

Kommentare: 0