· 

Westliche Flachlandgorilla

Gorillas vor dem Aus

Neue Rote Liste: Weltweit 16.306 Arten bedroht

Die Westlichen Gorillas (Gorilla gorilla) in Zentralafrika gelten ab jetzt offiziell als vom Aussterben bedroht. Eine rücksichtslose Wilderei und das tödliche Ebola-Virus haben die Bestände dieser Menschenaffen im letzten Vierteljahrhundert um 60 Prozent schrumpfen lassen. 

 

WWF-Artenschützer Stefan Ziegler: "Vor fünf Jahren versprachen die Regierungen auf dem Weltgipfel in Johannesburg eine Trendwende beim Artensterben bis 2010. Seitdem ist die Zahl der Arten auf der Roten Liste um 44 Prozent von 11.167 auf 16.306 bedrohte Arten angestiegen. Eine radikale Umkehr ist nötig, um den Verlust wertvoller Lebensräume und die Ausbeutung zahlreicher Arten zu stoppen." Der internationale Artenschutz spiele heute nur eine Statistenrolle auf der politischen Bühne.

 

"Die Neueinordnung des Westlichen Gorillas als stark gefährdete Art stimmt uns hoffnungsvoll", sagt Walsh (Peter D. Walsh vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig): "Endlich einmal kümmern wir uns, bevor es zu spät ist. Schon eine bescheidene Finanzspritze würde reichen, um Wilderei einzudämmen, Ebola in den Griff zu bekommen und die Zukunft eines unserer nächsten Verwandten sicher zu stellen", so der Primatologe.  

Quelle: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-7096-2007-09-13.html

Der heutige Bestand:  Schätzungsweise 361.900 Westliche Flachlandgorillas (2018); ca. 250 bis 300 Cross-River-Gorillas (2006), die bereits aussterben! 

 

Wer mit einer kleinen Spende helfen möchte, kann dieses über die Seite des WWF gerne machen. Hier der direkte Link zu WWF

 

Artenportrait im PDF zum Downloadhttps://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/WWF-Arten-Portraet-Westlicher-Gorilla.pdf

Der Westliche Gorilla (Gorilla gorilla) gehört zur Familie der Menschenaffen und zur Ordnung der Primaten. Gemeinsam mit den Gibbons und den Meerkatzenverwandten bilden die Menschenaffen die Gruppe der Altweltaffen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Siggi Jansen (Samstag, 13 Oktober 2018 17:10)

    Hallo zusammen, es ist traurig, das für solche Tiere nicht genug getan wird, was kann man tun? Und wohin könnte man einen geringen Betrag überweisen?

    LG, Siggi

  • #2

    Christiane Gallinat (Sonntag, 14 Oktober 2018 11:54)

    Hallo lieber Siggi, hallo an die die Leser,
    ich habe im Text die Internetadresse des WWF eingetragen, über die Seite kann man spenden. Hier auch noch mal;
    https://www.wwf.de/themen-projekte/bedrohte-tier-und-pflanzenarten/gorillas/

    LG Christiane