Das Land am Deister

„Dat land wischen Deister und Leine, dat is et rechte, dat ik meine!“ so nannte Erich I. sein Fürstentum 1495. Interessantes kann man hier nachlesen:  Calenberg -Das Land zwischen Deister und Leine

 

Das Calenberger Land ist eine historische Landschaft im heutigen Niedersachsen, die Neustadt am Rübenberge, Hannover und Hameln einschloss. Heute wird der Name als Regionsbezeichnung meistens für den deutlich kleineren Südwesten der Region Hannover verwendet, in dem Burg Calenberg liegt. Er wird nach Osten und Norden durch Leine und Mittellandkanal abgetrennt und nach Südwesten durch den Deister, nach Süden durch den Kleinen Deister begrenzt, die beide größtenteils noch dazu gehören. Der Gemeindezusammenschluss Region Calenberger Land besteht nicht aus allen diesen Gemeinden. Mehr auf Wikipedia

Sehr erfreulich ist, das in diesem Jahr wieder mehr Arten und zahlreicher die Schmetterlinge fliegen. Leider hat das durch die langem Regentage nicht lange angehalten, bzw. die Falter, wenn sie nass sind sitzen tief in den Gräsern. So kann man sie nicht sehen, auch nicht besonders gut fotografieren, selbst wenn man sie findet. 

 

Ich habe einige mir bekannte aber auch neu entdeckte Magerwiesen im Calenberger Land aufgesucht, die meistens am Waldrand oder auf Waldlichtungen liegen. Auf den Feuchtwiesen habe ich mich ebenfalls umgesehen und zeige euch eine Auswahl, der vielen Aufnahmen die ich machen konnte. 

 

Die Aufnahmen mache ich meistens mit Dreibein Stativ und Fernauslöser, außer die von fliegenden Insekten, das geht besser Freihand. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heide Figiel (Samstag, 19 August 2017 00:17)

    Wunderschöne Makroaufnahmen, liebe Christiane. �